Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Sonntagsimpuls

Lebendige Steine sein

Heilig Geist Burghausen HDB am 16.10.2022

Lebendige Steine Rebekka Redinger-Kneißl

Es ist eine philosophische Frage, die das Lukas-Evangelium an diesem Sonntag, traditionell dem Kirchweih-Sonntag, bereithält: „Wird jedoch der Menschensohn, wenn er kommt, den Glauben auf der Erde finden?“

Ich fin­de, dar­auf gibt es kei­ne ein­fa­che Ant­wort. Je nach­dem, wem Sie die­se Fra­ge stel­len, wer­den Sie auch eine ent­spre­chen­de Ant­wort bekom­men. Wäh­rend es die einen mit Blick auf die lee­ren Kir­chen kate­go­risch ver­nei­nen wer­den, wer­den ande­re fra­gen, was ist über­haupt der“ Glau­be. Wie lässt sich die­ser defi­nie­ren? Was macht den Glau­ben aus? 

Im Kin­der­le­xi­kon von Wiki­pe­dia habe ich fol­gen­de Beschrei­bung gefun­den: Glau­be ist eine star­ke inne­re Über­zeu­gung. Er betrifft die Fra­ge, wer oder wie Gott ist. Ein gläu­bi­ger Mensch ist davon über­zeugt, dass es Gott gibt. Er ver­traut auch in vie­len Din­gen auf die­sen Gott, vor allem, was das Leben nach dem Tod anbetrifft.“ 

Mit kei­nem Wort wird in die­ser Erklä­rung die Kir­che erwähnt, weder das Gebäu­de, auch nicht die Insti­tu­ti­on oder was man sonst mit die­sem Begriff ver­bin­den mag. Braucht es also gar kei­ne Kir­che mehr für den Glau­ben? Ist der Kirch­weih-Sonn­tag ein­fach überflüssig? 

Glau­ben kann ich auch im Wald“, mei­nen vie­le. Der Pas­sau­er Pro­fes­sor für Reli­gi­ons­päd­ago­gik Hans Mendl wird ergän­zen: Christ­sein aber nur in der Gemeinschaft.“

Glau­ben kann ich im Wald — Christ sein nur in der Gemeinschaft”

Prof. Dr. Hans Mendl

Denn das Wort Kir­che, vom grie­chi­schen kyriakón kom­mend, bedeu­tet zum Herrn gehö­rend“, Haus des Herrn“, also Haus Got­tes“. Es ist die Gemein­de oder Gemein­schaft, von der im neu­en Tes­ta­ment die Rede ist. Pau­lus schreibt im zwei­ten Korin­ther­brief: Wir sind doch der Tem­pel des leben­di­gen Got­tes; denn Gott hat gespro­chen: Ich will unter ihnen woh­nen und mit ihnen gehen“ (2 Kor 6,16) und Petrus ergänzt: Lasst euch als leben­di­ge Stei­ne zu einem geis­ti­gen Haus auf­bau­en“ (1 Petr 2,5)“.

Der Kirch­weih­sonn­tag hat also nicht nur etwas mit dem ver­meint­lich jetzt sich lee­ren­den Gebäu­de zu tun, es geht um uns selbst, um unse­re Bezie­hung zu Gott und Chris­tus, um unse­ren Glauben. 

Ich für mei­nen Teil hof­fe, dass Jesus vie­le leben­di­ge Stei­ne antref­fen wird, denn das macht für mich den Glau­ben aus – es geht um nichts Gerin­ge­res als mein Leben mit Gott und das darf ich an die­sem Kirch­weih-Sonn­tag ganz beson­ders feiern.

Weitere Nachrichten

Schlussbild Türöffnertag mit der Maus
Nachricht
04.10.2022

250 Kinder entdecken beim Türöffnertag das Haus der Begegnung

Ein voller Erfolg war die Veranstaltung in Kooperation mit dem Kirchlichen Jugendbüro Altötting und dem…

Golden_Magie_Bubbles
Sonntagsimpuls
11.09.2022

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, schrieb Hermann Hesse in seinem Gedicht ‚Stufen‘ und bereicherte…

HdB Team 2021
NEU
08.09.2022

Werden Sie Teil unseres Teams!

Wir sind auf der Suche nach Verstärkung unseres Teams. Schon ab 1. Oktober könnte es in einem bunten Team…

Menschen_Smiley_Menge
Sonntagsimpuls
05.09.2022

Predigt von DK em. Josef Fischer zum 23. Sonntag im Jahreskreis

Eine Menschenmasse hat etwas Prickelndes, aber auch Gefährliches. Sie zieht die Einzelnen an und gibt ein…